Talent Acquisition and Retention in a candidate market

Ein Unternehmen hat seinem Wunschkandidaten ein Angebot unterbreitet. Man sollte meinen, dass vor einem solchen Schritt die meisten Parameter bereits geklärt sind, um zeitaufwändige Änderungen am Vertragswerk auszuschließen und Irritationen zu vermeiden. Leider stimmt diese Annahme nur bedingt und wahrscheinlich bei weit weniger Unternehmen, als man es sich vorstellt. Die Realität gestaltet sich ein wenig komplexer: Die Frage nach dem Gehalt und den Urlaubstagen ist (leider) nicht mehr die wichtigste Frage, wenn es um die Erstellung des Arbeitsvertrags geht. Die schriftliche Fixierung von Präsenztagen im Büro oder festen Tagen im Homeoffice, flexibelsten Arbeitszeiten, der Arbeitsumgebung oder der präzisen Darlegung aller Benefitleistungen, die der Kandidat sich wünscht, ist heute eher normal geworden. Sogar die Einführung neuer Benefits für einen neuen Mitarbeiter ist kein Showstopper mehr.

Für den richtigen Kandidaten werden die Statuten eines Unternehmens bisweilen sehr gestreckt. Dies verdeutlicht einmal mehr, dass wir uns nach wie vor in einem Kandidatenmarkt bewegen.

Die Flexibilität von Unternehmen bei Einstellung neuer Mitarbeiter bringt aber auch Probleme mit sich. Im Kampf um die besten Köpfe müssen sich Personalverantwortliche daher einiges einfallen lassen, um ihre oftmals aufwendig rekrutierten Mitarbeiter auch dauerhaft binden zu können. Einen passgenauen und validen Karriereweg für Leistungsträger aufzuzeigen sollte daher der Standard sein. Mangelnde Karrierechancen sind nicht zu Unrecht der Wechselgrund Nummer eins.

Welche Strategien verfolgen Sie bei der Einstellung neuer Mitarbeiter und bei der Mitarbeiterbindung? Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

A company has offered a job to their favourite candidate. You would assume that all of the most critical points have been agreed before such an important step to avoid changes to the contract. Unfortunately, the reality is a bit more complex. Salary and annual leave are no longer the most important features of a working contract, it now also includes working from home, flexible working hours, work environment, defined career paths alongside a broad number of benefits that the candidate likes to have. Even the introduction of new benefits for a potential new employee is no longer a showstopper.

A company’s rules might be stretched when trying to employ the perfect candidate. This illustrates once more that we still are in a candidate led market.

Companies need to be creative in the fight for the best talent to increase employee attraction and retention. Therefore there should be plenty of internal career development opportunities available. Lack thereof is often the first reason why employees change jobs.

Which strategies do you follow when employing a new employee and retain one? I look forward to having an interesting discussion with you.